Halloween TopSpiel News !

  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Eine spannende Nullnummer der besseren Art im Topspiel-Lokalderby

Kreisliga B, 12. Spieltag:

SG Mittelhof/Niederhövels – SG Honigsessen/Katzwinkel 0:0

Leichte personelle Entspannung bei unserem Trainerduo Tarek Petri/Sven Mensch vor dem Derby in Mittelhof, denn so gut gefüllt (6 Feldspieler plus Keeper Simon Vieth) war die Ersatzbank in dieser Saison fast noch nie (in den letzten Wochen fiel oft eine komplette Elf aus). Unser Topknipser Marco Karmann hatte dann in den ersten 5 Minuten gleich 2 Chancen, danach dominierte die Heimelf aber eindeutig die 1. Halbzeit. Nach 7 Minuten durch Mirko Weitershagen (da hat er vielleicht an seine schöne HoKa-Zeit gedacht, danke Mirko!) und kurz vor dem Wechsel durch Christian Müller vergab die Stricker-Elf zwei absolute Topchancen zur sicher hochverdienten Pausenführung. Unsere Elf da teils mit großen Problemen bei Ballannahme, Standfestigkeit auf dem Mittelhofer Rasen (obwohl es nicht regnete) und Zweikampfverhalten. Nach dem Wechsel brachten die eingewechselten Max Müller und Olivier Frank dann frisches Blut ins Spiel, fortan drehte sich von Minute zu Minute das Blatt und insgesamt ergab sich ein klares Chancenplus für unser Team. Karmann vergab dabei zwei von vier Hundertprozentigen (die anderen hatten Lukas Demmer aus absoluter Nahdistanz und der ebenfalls eingewechselte Micha Fuchs nach einem tollen Solo). Kurz nach Wiederanpfiff setzte es aus gut 25 Metern einen Freistoß gegen den Pfosten, kurz vor Schluss wehrte der eingewechselte Heimkeeper Kevin Kostka mit einer absoluten Glanzparade seinen Knaller noch zur Ecke ab. Kurz später dann der Schlusspfiff vom souveränen Schiri Krämer, der ohne Karte auskam. Kompliment an beide Teams, die zeigten, dass so ein Derby auch absolut fair verlaufen kann. Überhaupt hat unser Team hier nun in der Fairplay-Tabelle in einem weiteren Ranking neben der Torjägerliste (Karmann, 25 Tore) die Führung übernommen. Wie unsere Erste kam auch die Zweite bisher ohne Gelb-Rot oder Rot aus, auch das sollte man mal lobend erwähnen! Schlussfazit zum Spiel: hochspannend war es bis zum Schluss, und es hätte auch durchaus wie vor 3 Jahren an gleicher Stätte 3:3 enden können (bei ähnlichem Spielverlauf lag die Heimelf damals zur Pause 3:0 vorn, bevor unsere Aufholjagd noch belohnt wurde). Für unsere Jungs gilt: Kopf hoch, bei so einer starken Heimelf werden nicht viele andere Teams im Saisonverlauf punkten! Und: seit 9 Punktspielen seid ihr nun trotz bisher unglaublich langer Verletztenliste und anderen Ausfällen – da wäre sicher manch anderes Team eingebrochen – ungeschlagen weiter auf Platz 2, weiter so!

Die Zweite macht auch ohne „gelernten“ Torwart praktisch die Herbstmeisterschaft perfekt!

Kreisliga C, 12. Spieltag:

SG Grünebach/Bruche – SG Honigsessen/Katzwinkel II 0:4 (0:2)

HoKa-Tore: 0:1 Peter Leidig (33.), 0:2 Max Weitz (37.), 0:3 Mark Zentellini (83.), 0:4 Marcel Brado (86.)

Nur ein kleines Problem bei ansonsten übervollen Kader hatte das Ersfeld/Zentellini-Team beim Schlusslicht in Bruche. Da beide Keeper Erik Otto und Jonas Wagner verhindert waren, stellte sich der lange verletzte Knipser der letzten Jahre, Andreas Kalkert, bei seinem Comeback in den Kasten und hielt den – allerdings durch die gewohnt gute Defensivleistung des Teams nur mäßig beschäftigt – auch sauber. Allerdings dauerte es eine gute halbe Stunde, bis die Partie durch einen Doppelschlag von Peter Leidig und Max Weitz praktisch schon vorentschieden war. In der Schlussphase dann erneut so ein Doppelkaliber, Spielertrainer Zentellini setzte sich dabei durch seinen 15. Saisontreffer weiter in der Torjägerliste von der Konkurrenz ab, und Marcel Brado gelang der 4. Treffer zum Endstand. Bei 3 Punkten und 14 Toren Vorsprung vor dem 13. und letzten Hinrundenspieltag vor den Spfr. Selbach, die mit dem Ex-B-Ligisten SV Niederfischbach II (Platz 4) im Verfolgerduell einen schweren Gegner vor der Brust haben, kann man vor dem Heimspiel gegen die SG Mittelhof/Niederhövels II (Platz 11 im Dreizehnerfeld, siehe unten) jede Wette eingehen, dass sich unsere Zwote da die Butter (und damit die Herbstmeisterschaft) nicht mehr vom Brot nehmen lässt! An dieser Stelle sollte man einmal das gesamte Team und natürlich Spielertrainer Zentellini, der an der Seite des erfahrenen Christian Ersfeld einen sensationellen Einstand ins Trainergeschäft hat, über den grünen Klee loben! Nach jahrelangem Abstiegskampf (in der Vorsaison bei vorzeitigem coronabedingtem Abbruch Platz 11) nun von Rang 11 auf 1 durchzustarten ist schon mehr als sensationell! Weiter so!

Vorschau:
Gipfeltreffen der Ballerbuden der Kreisliga B2
Sonntag 7.11. in Katzwinkel: 13. Spieltag:
13 Uhr: Kreisliga C2: SG Honigsessen/Katzwinkel II – SG Mittelhof/Niederhövels II
15 Uhr: Kreisliga B2: SG Honigsessen/Katzwinkel – SG Neitersen/Altenkirchen II
Während die Zweite im Lokalderby gegen Mittelhof/N. II als klarer Favorit ins Spiel geht (bisher gab es noch nie eine Niederlage gegen den Gegner, in 5 Heimspielen in dieser Saison nur Siege) und am letzten Hinrundenspieltag auch die Herbstmeisterschaft endgültig perfekt machen sollte (auch wenn Lokalderbys auch immer ihre eigenen Gesetze haben und man nie einen Gegner unterschätzen sollte), wird es eine Mega-Aufgabe des 1. HoKa-Teams gegen den bislang souveränen Tabellenführer aus der Kreisstadt geben (die Gäste sind nach 12 Spielen noch ungeschlagen mit 11 Siegen und sagenhaften 70:9 Toren). Es wird auch ein Duell der Topknipser der Liga, HoKa-Akteur Marco Karmann (25 Buden) und Fabian Franz (21 Treffer) sein, was aber sicher nur sekundär sein wird. Für das Mensch/Petri-Team mit einem ebenso meisterhaften Torverhältnis von bisher 51:11 ist ein Sieg Pflicht, um den Anschluss bei mittlerweile 8 Punkten Rückstand weiter aufrechterhalten zu können. Ein gutes Pflaster ist da hoffentlich die Katzwinkeler Glückauf-Kampfarena, wo es seit der SG-Gründung 2017 in Punktspielen auf dem Hartplatz ausnahmslos Heimsiege gegeben hat. Auch die bisherigen Pokalheimsiege dort in dieser Saison (1:0 gegen Kirburg und 2:0 gegen den A-Ligisten Friesenhagen) geben Hoffnung, dass unser Team die Meisterschaft durch einen Heimsieg wieder spannend machen kann, was wohl auch im Sinne der übrigen Spitzenteams der Liga ist. Aufruf an alle HoKa-Fans: unterstützt unsere Teams, die momentan sehr guten Fußball spielen! 

Nicht vergessen wollen wir das Damenteam um Coach Sascha Käckermann, das am Sonntag als guter Tabellendritter beim Verfolgerduell der Kreisklasse um 12 Uhr beim Tabellenzweiten SG Eichelhardt/Gehlert II antritt. Holt den Dreier!

Tischtennis: Neues von der TTSG Katzwinkel/Honigsessen

Die Zweite dreht das Lokalderby und rückt durch 1. Heimsieg auf Rang 5 vor

3. Kreisklasse Staffel A: TTSG II – DJK Betzdorf IV  8:5

TTSG-Punkte: Frank Leidig/Horst Mertens, Frank Leidig (3), Fabian Simon (2), Nils Michel, Noah Reuber

Nach zwei knappen 6:8-Heimniederlagen siegte die Zweite im Lokalderby gegen Betzdorf am Freitagabend in der Honigsessener Grundschulturnhalle im 3. Saisonheimspiel nach 3:5-Rückstand am Ende verdient mit 8:5 (33:18 Sätze dokumentieren dann doch die deutliche Überlegenheit). In den Eingangsdoppeln siegten Horst Mertens und Frank Leidig, der der überragende Einzelspieler an diesem Abend war, auch dreimal in den Einzeln punktete und damit ungeschlagen blieb, klar in drei Sätzen. Das andere Doppel ging jedoch an die Gäste mit ihren Topspielern Farshid Mohammadi und Ramiz Adem, die auch im oberen Paarkreuz ungeschlagen blieben, sich aber jeweils erst in umkämpften fünf Sätzen gegen Reuber und Michel, der gegen Mohammadi im Spitzeneinzel einen Matchball beim Stand von 10:9 im 5. Satz vergab, durchsetzen konnten. Gut, dass Leidig ganz klar und auch Fabian Simon dann alle vier Einzel im unteren Paarkreuz für sich entscheiden konnten. Dabei drehte Simon im Generationenduell gegen DJK-Oldie Friedrich Enkirch das Spiel trotz 1:2-Satzrückstand und einem 2:9 (!!!) im 4. Satz noch, siegte mit 11:9 und 11:8 in den letzten beiden Sätzen. Beim Stande von 5:5 konnte unsere Nummero 3 Frank Leidig dann zum 3.Mal in dieser Saison mit Mohammadi einen gegnerischen Topspieler bezwingen, und das sehr deutlich (3:0-Sätze). Unser Topduo Michel und Reuber machte ebenso in glatten drei Sätzen gegen das untere Paarkreuz der Gäste den 8:5-Heimsieg perfekt, damit den 2. Erfolg in Serie. In der Tabelle des Neunerfeldes rückt die Zweite damit auf Rang 5 vor, kann durch einen Erfolg nächsten Samstag beim Vierten, der TTSG Brachbach/Mudersbach IV, evtl. sogar auf Rang 3 springen, da die Betzdorfer mit einem Zähler Vorsprung als momentaner Dritter das schwere Spiel gegen das Wissener Topteam vor der Brust haben. Die Erste pausiert noch und ist weiterhin Tabellenzweiter in der 1. Kreisklasse.