You are currently viewing News von gestern !

News von gestern !

  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Herrenteams bestreiten souverän ihr jeweils letztes Heimspiel und treffen insgesamt zweistellig!

Am vorletzten Ligaspieltag siegten die beiden Fußball-Herrenteams der SG Honigsessen/Katzwinkel auf dem heimischen Uhlenberg gewohnt souverän. Im Vorspiel holte die Zweite in ihrem 12. Heimspiel den 12. Heimdreier mit dem klaren 6:0 gegen die SG Grünebach/Bruche, die Erste siegte ähnlich klar mit 4:0 im Derby gegen die SG Mittelhof/Niederhövels und kann mit einem Remis am Pfingstsonntag in Neitersen B-Liga-Meister werden, gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die höchste Kreisliga A.

Kreisliga B2, 25. Spieltag:

Lockerer Heimsieg im Lokalderby – ein Punkt reicht nun schon zu Meisterschaft und Aufstieg!

SG Honigsessen/Katzwinkel – SG Mittelhof/Niederhövels 4:0 (1:0)

HoKa-Tore: 1:0 Marco Karmann (2.), 2:0, 3:0 Max Müller (23.,29.), 4:0 Mirko Weitershagen (89.)

Höchst optimaler Beginn beim Derby auf dem Uhlenberg: mit seinem bereits 50. (!) Saisontor leitete Topknipser Marco Karmann nach gut 100 Sekunden einen letztlich ungefährdeten Derbysieg des HoKa-Teams ein. Die personell gegenüber dem torlosen Hinspiel stark veränderten Gäste waren in einem sehr fairen Spiel unter der sicheren Leitung von Schiriansetzer Marco Huber stets bemüht, blieben bis auf eine Torchance schon in der Schlussphase, als Kapitän Marcel Reuber auf der Torlinie klärte, komplett harmlos. Nach einem Doppelpack des starken Max Müller, der zuletzt verletzt ausfiel, war das Match schon nach einer halben Stunde entschieden. Danach verwaltete das Petri/Mensch-Team souverän die Führung, nach einer genauen Flanke von Karmann setzte Mirko Weitershagen mit einem schönen Kopfballtreffer den Schlusspunkt gegen seine ehemaligen Teamkollegen. Damit gelang der 13. Saisonsieg in Serie, seit 22 Spielen ist das HoKa-Team als Tabellenführer mit 65 Punkten (von 75 möglichen) und einem super Torverhältnis von 110:15 ungeschlagen. Mit einem Remis am Pfingstsonntag beim Verfolger und Herbst-bzw. Wintermeister SG Neitersen/Altenkirchen II (62 Punkte, 123:24 Tore) können die Grün-Schwarzen die Meisterschaft perfekt machen. Ab 15 Uhr auf der Neitersener „Emma“ treffen zwei Teams mit meisterlichen Bilanzen aufeinander, doch nur einem kann der Aufstieg in die Kreisliga A gelingen. Beim HoKa-Team ist da sicher Respekt vor der Heimstärke und Offensivkraft des Verfolgers, allerdings geht man mit sehr breiter Brust in das Spiel, denn seit dem klaren 5:0-Hinspielerfolg gab es nicht nur 12 weitere Siege, sondern ein Achtpunkterückstand wurde in einen Dreipunktevorsprung umgewandelt. Zudem ist der Kader rechtzeitig zum alles entscheidenden Spiel so prall gefüllt wie noch nie in dieser Saison. Mit der Unterstützung des eigenen großen Anhangs wie in den letzten beiden Lokalderbys soll nun der Aufstieg realisiert werden.

Daher ergeht hier der Aufruf an alle HoKa-Fans: unterstützt unsere Erste am Pfingstsonntag beim Meisterschaftsfinale in Neitersen !!!

Kreisliga C, 25. Spieltag:

Vier Tore in fünf Minuten entscheiden das letzte Heimspiel!

SG Honigsessen/Katzwinkel II – SG Grünebach/Bruche  6:0 (1:0)

HoKa-Tore: 1:0 Marius Uhrig (25.), 2:0 Mark Zentellini (72.), 3:0 Felix Schmidt (73.), 4:0 Christian Leidig (75.), 5:0 Daniel Wäschenbach (76.), 6:0 Daniel Nievel (86.)

Mit dem 12. Heimsieg wahrte das Zentellini/Ersfeld-Team die makellose Heimserie und schickte die Gäste als Absteiger in die Kreisliga D. Dabei hielten die bis etwa 20 Minuten vor Schluss noch ganz gut mit, ehe es Schlag auf Schlag ging. Hatte Spielertrainer Mark Zentellini bereits kurz nach dem Wechsel zwei dicke Torchancen, um vorzeitig alles klarzumachen nach der 1:0-Pausenführung durch Marius Uhrig, so leitete er in Minute 72 mit dem 2:0 doch noch einen standesgemäßen Heimsieg im Duell Meister gegen Schlusslicht ein. Beendet wird die grandiose Saison der Zwoten, die im 23. Saisonspiel bereits den 20. Sieg feierte und dabei 61 von 69 möglichen Punkte holte (106:24 Tore), schon am Freitagabend um 19.30 Uhr in Mittelhof beim Tabellenvorletzten SG Mittelhof/Niederhövels II, der aber nun durch den HoKa-Sieg den vorzeitigen Klassenerhalt feiern kann. Am Pfingstsonntag wird die Zweite dann mit vollen Kräften die Erste in Neitersen anfeuern, denn nur durch einen Aufstieg der Ersten kann auch die Zwote in die B-Liga aufrücken.

Auch das Damenteam, das nach einem 3:3 beim SV Hellenhahn in der Meisterrunde der Kreisliga am Pfingstsonntag bereits um 11 Uhr auf dem Uhlenberg den SC Birlenbach zum letzten Punktspiel empfängt, macht sich direkt danach auf nach Neitersen.