You are currently viewing News vom Wochenende !

News vom Wochenende !

  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Super-Wochenende: Siege der Fußball- und Tischtennis-Seniorenteams auf der ganzen Linie !!!!!

Die jeweiligen ersten Mannschaften konnten mit dem großen oder dem kleinen Ball die Verfolgerduelle gegen den jeweils Dritten gewinnen und stehen weiter sehr stabil auf Rang 2 ihrer Liga (die Fußballer mit 35 Punkten und überragenden 63:12 Toren), die Zweite bei den Fußballern kann sich durch einen Auswärtssieg beim Tabellenzweiten sogar schon vor dem letzten Spieltag des Jahres „Wintermeister“ nennen.

Kreisliga B Staffel 2, 15. Spieltag:

Unerwartet klarer Auswärtssieg im Verfolgerduell festigt Platz 2 – nun seit 12 Spielen unbesiegt! Überragender Max Müller mit Dreierpack der Matchwinner in der Schlammschlacht von Bruchertseifen! 

SG Bruchertseifen/Eichelhardt – SG Honigsessen/Katzwinkel  1:6 (1:1)

HoKa-Tore: 1:1, 1:2, 1:5 Max Müller (32., 53., 80.), 1:3 Pascal Weitershagen (76.), 1:4 Marco Karmann (77.), 1:6 Leon Hoffmann (89.)

Mitgereiste SG-Anhänger sahen auf dem „Rasenplatz“ in Bruchertseifen einen fulminanten Auftakt. Dies hatte aber weniger mit unserer SG zu tun sondern eher mit den Gastgebern. Diese starteten furios und zwangen in den ersten Minuten unseren Keeper Mert Zeycan durch Distanzschüsse zu mehreren Glanzparaden. So war es wenig verwunderlich, dass nach einem in den Rückraum geklärter Kopfball ein Heimakteur (Andrzej Schindler) mit einem gezielten Schuss ins untere Toreck seine Farben in Front brachte (12. Min.). 

Erst danach kam unsere SG immer besser ins Spiel und hatte gute Chancen zum Ausgleich. Max Müller traf mit seinen beiden Abschlüssen jedoch nur das Außennetz, Micha Fuchs Direktabnahme wurde ein gutes Stück zu hoch angesetzt.

In Minute 32 machte es Müller jedoch besser und brachte nach einer schönen Karmann-Flanke das Spielgerät im Tor unter. 

 Mit 1:1 ging es schließlich auch in die Halbzeit.

Nach der Pause machte unsere SG weiter viel Betrieb und drängte auf die Führung. Dies gelang auch in Minute 53. Micha Fuchs spielte nach einem schönen Dribbling den Ball im 16er auf Müller ab, der aus ca. 13 Meter Maß nahm und den Ball unmittelbar neben den linken Torpfosten zum 1:2 setzte. 

Im Anschluss ließen sich unsere Jungs etwas tiefer fallen und überließen der SG Bruchertseifen mehr Spielanteile. Hinten stand man jedoch sicher und konnte die überwiegend langen Bälle souverän verteidigen. 

Fahrt nahm die Partie dann wieder ab Minute 76 Fahrt auf. Nach erneut schöner Vorarbeit von Karmann ließ sich unsere Nr. 7, Pascal Weitershagen, nicht zweimal bitten und schweißte das Leder an den rechten Innenpfosten und von dort zum 1:3 ins Tor. 

Danach war der Widerstand der Heimelf gebrochen und es kombinierte nur noch unsere Elf. Nur eine Minute später nutzte unser Goalgetter Karmann einen Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft der Heimmanschaft und schob eiskalt zum 1:4 ein (30. Saisontreffer).

In Minute 80 machte Max Müller mit seinem dritten Treffer am heutigen Tag das 1:5 (nun 7 Saisontore). 

Praktisch mit dem Schlusspfiff erhöhte Roadrunner Leon Hoffmann auf 1:6.

Fazit: Bärenstarke Leistung unserer Mannschaft. Bei katastrophalen Platzverhältnissen sahen die mitgereisten SG- Anhänger dennoch schöne Kombinationen. Auch trotzte man der erneuten schwierige personellen Situation.

Nächste Woche steht nun das letzte Spiel für dieses Jahr an.

In Katzwinkel trifft man auf die SG Malberg II, wo man vom Hinspiel (1:0 Niederlage) noch einiges gut zu machen hat! 

Auch dies wird wieder ein enorm wichtiges Spiel, um den Kontakt zum Spitzenreiter aus Neitersen/Altenkirchen II, der von der Papierform her in Niederhausen die schwierigere Aufgabe zu lösen hat, aufrechtzuerhalten.

Kreisliga C, 15. Spieltag:

Nach der Herbstmeisterschaft folgt direkt die Wintermeisterschaft !!!!!

SV Adler Niederfischbach II – SG Honigsessen/Katzwinkel II   2:3 (1:1)

HoKa-Tore: 1:1 Christian Leidig (44.), 1:2 Daniel Wäschenbach (53.), 1:3 Mark Zentellini (68.)

In der Niederfischbacher Wurth-Arena sicherte sich das Zentellini/Ersfeld-Team die Wintermeisterschaft im Topspiel beim Tabellenzweiten, der dort in der C-Liga eigentlich als nahezu unschlagbar gilt und bei einem Erfolg bei einem Spiel mehr die Tabellenführung hätte übernehmen können. Die Hoffnung der Adler hielt auch genau 12 Minuten lang, als der Zweite der Torschützenliste, Stefan Grimmig, die Adler nach 32 Minuten wie schon im Hinspiel mit 1:0 in Front schoss. Aber am Ende standen die Föschber wie schon beim Saisonauftakt auf dem Uhlenberg (2:4) mit leeren Händen da. Christian Leidig mit seinem 8. Saisontreffer glich kurz vor der Pause aus (44.), und Daniel Wäschenbach, ein langjähriger Stammspieler der Ersten, markierte zu Beginn der 2. Hälfte die wichtige 2:1-Führung für das HoKa-Team bei seinem Saisondebüt (53.), die Spielertrainer Mark Zentellini mit seinem 21. Saisontreffer als klar Führender der Torschützenliste weiter spielentscheidend ausbauen konnte (68.). Doch Grimmig mit seiner 15. Bude (70.) bleibt ihm auf den Fersen und so blieb das Match spannend bis zum Schlusspfiff nach 95 Minuten. Dann durfte die vorzeitige Wintermeisterschaft bejubelt werden (34 Punkte, 52:15 Tore)und nach dem spielfreien Vorwochenende wurde gleich beim 1. Auftritt in der Rückrunde der von der Papierform her wohl schwerste Gegner besiegt. In der Erfolgsstory der Zwoten wurde damit ein weiteres sehr erfolgreiches Kapitel geschrieben. Dabei mussten mit Marcel Brado und Marc Bertelmann noch zwei Stammspieler bei der Ersten aushelfen. Aber der riesengroße Kader kann das qualitativ problemlos verkraften!

Aufruf an die HoKa-Fans: unterstützt unsere Teams am letzten Spieltag des Jahres 2021 in den Heimspielen in Katzwinkel. Samstag um 15 Uhr die Zweite gegen die SG Wallmenroth/Scheuerfeld II, Sonntag um 15 Uhr die Erste gegen die SG Malberg/Elkenroth/K./R. II !!!

Tischtennis: Neues von der TTSG Katzwinkel/Honigsessen

Jeweils gegen den Tabellendritten ihrer Liga feierten beide Seniorenteams am Freitagabend Siege, wodurch die Erste mit 8:2 Punkten den guten 2. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse festigte und die Zweite ihren Lauf von zuletzt 7:1 Punkten fortsetzte und auf Rang 4 (7:7 Punkte) vorrückte.

  1. Kreisklasse, Staffel A:

TTSG Katzwinkel/Honigsessen I – ASG Altenkirchen III   9:5

TTSG-Punkte: Andreas Röttgen/Heribert Rosenbauer (2), Andreas Röttgen (2), Heribert Rosenbauer (2), Steffen Kapp (2), Horst Mertens

Im Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Dritten traten beide Teams dezimiert mit nur je fünf Spielern an, so kam Horst Mertens bei der TTSG kampflos zu einem Punkt. Ganz stark spielten an den ersten drei Brettern Andreas Röttgen, Heribert Rosenbauer und Steffen Kapp auf, die jeweils beide Einzel gewannen und mit den Doppelsiegen von Röttgen/Rosenbauer  die Maximalausbeute von acht Zählern holten. Es waren einige umkämpfte Spiele dabei, was die weitere Statistik (29:23 Sätze, 460:437 Bälle) belegt. Röttgen (Platz 2) und Rosenbauer (Rang 3) bleiben damit weiter die absoluten Topspieler der Liga, Kapp (Rang 11) hat sich an die Top Ten herangetastet.

3. Kreisklasse, Staffel A:

TuS Weitefeld/Langenbach VI – TTSG Katzwinkel/Honigsessen II   3:8

TTSG-Punkte: Nils Michel/Frank Leidig, Nils Michel (3), Frank Leidig (2), Noah Reuber, Dieter Rautenstrauch

Einen in der Höhe unerwarteten Auswärtssieg gelang der Zweiten, die auf einen Punkt an den Gegner heranrückte und sich beim Tabellendritten von Rang 5 auf 4 verbesserte. Nils Michel bestätigte seine Topposition in der Liga (drittbester Einzelspieler), holte drei Einzelsiege und bezwang im Topeinzel glatt in drei Sätzen den noch vor ihm platzierten Simon Ulbrich. Ihm in nichts nach stand Frank Leidig, der mit Michel glatt das Einzeldoppel und auch seine zwei Einzel ohne Satzverlust gewann. Nach einem 3:3 in der ersten Hälfte des Spiels war die Zweite nicht mehr zu stoppen. Auch Noah Reuber und Dieter Rautenstrauch trugen nach zuvor hauchdünn verlorenen Fünfsatzmatches durch Einzelsiege im 2. Einzeldurchgang zum klaren Auswärtssieg, der sich noch deutlicher in der weiteren Statistik zeigt (29:13 Sätze, 430:336 Bälle), bei. Beide hatten schon bei ihrem ersten gemeinsamen Doppeleinsatz zu Beginn Pech und scheiterten ganz knapp in vier Sätzen gegen die TuS-Topspieler Ulbrich und Hans Eberhard Schneider (letzterer auch ein Top Ten-Spieler der Liga). 

Zum Abschluss des Sportjahres 2021 und gleichzeitig der Hinrunde 21/22 genießen beide Seniorenteams am Freitag um 20 Uhr in der Grundschulturnhalle Honigsessen Heimrecht. Die Erste fordert in einem absoluten Lokalderby-Topspiel den noch verlustpunktfreien Tabellenführer VfB Wissen I, die Zweite möchte durch einen Sieg gegen die DJK Herdorf III noch auf Rang 3 springen.