Weihnachten !

Liebe TuS’ler

auch nach dem Frühjahr hätte niemand diesen Jahresausklang vorhersagen können und so kann auch niemand sagen ob wir im Mai unser beliebtes Dorfturnier mit Sportfest ausrichten können.

Ich gebe mal einen Tipp ab: Ende März fangen wir wieder an Mannschaftssportarten, vermutlich mit den aus Sommer/Herbst bekannten Auflagen betreiben zu können. Meisterschaftsspiele starten nach Ostern. Die Fussballer komplettieren die Hinrunde; der Tabellenstand entscheidet dann nach Auf- und Abstieg. Im Tischtennis klappt vielleicht auch noch die Rückrunde.

Wir sind sehr erleichtert, dass wir bis zur Unterbrechung der Spielbetriebe Ende Oktober keine durch die sportlichen Aktivitäten des TuS bedingten Infektionen vermelden mussten.

Dazu haben wir einerseits umfangreiche Maßnahmen ergriffen, andererseits aber auch Glück gehabt. Die Konzentration auf die Hygieneregeln lässt nach dem 2. oder 3. Bier unweigerlich nach.

Apropos Bier; wenn meine oben stehende Einschätzung zutrifft, dann kreuzen sich Aufnahme des Spielbetriebs auf dem Sportplatz mit dem Ablaufdatum der Vorräte im Kühlraum. Dagegen brauchen wir ggf. Eure Unterstützung.

Vorab zu einem Spielbetrieb haben wir noch eine Verpflichtung aus der Genehmigung des Kunstrasenplatzes zu erfüllen. Die ursprüngliche Ausgleichsmaßnahme des Kreisforstamtes (Ersatzpflanzung auf 2500qm fürstlichem Gelände mit Herstellung einer fischgerechten – obwohl dort so wenig Wasser ist, dass Fische laufen lernen müssten – Bachüberfahrt) konnte unser Bürgermeister in mehrfachen Gesprächen mit der Kreisverwaltung auf Folgendes reduzieren: Aufpflanzung und Einzäunung eines ca. 900 qm großen Geländes nördlich des Friedhofes.

Das wollen wir, sofern sich wieder mehr Menschen treffen dürfen, im März umsetzen.

Trotz Lockdown begegnet einem immer wieder Individualsportler die den Empfehlungen ihrer Trainer folgen und sich in Bewegung halten. Im Dorf über Strecke und in den umliegende Wäldern und Hängen über Höhenmeter. Das ist sehr erfreulich und sollte Ansporn für Jedermann sein, der auf sein regelmäßiges Training in der Halle oder auf dem Sportplatz verzichten muss.

Von Seiten der Vereinsführung wünschen wir Euch schöne Feiertage. Weihnachten notgedrungen im kleinen Kreis; Silvester wird ebenfalls geruhsam. Wir wünschen Euch dass Ihr gesund über die Zeiten kommt und das auch auf Eure Familien zutrifft.

Wenn dem so ist sind auch die Belastungen dieser Zeiten für die Meisten, sofern keine existenzbedrohenden Situationen entstehen, verkraftbar.

Ein Blick in andere Regionen diese Planeten hilft vielleicht zu relativieren.

Wir freuen uns sehr darauf, dass wir uns bald wieder gemeinsam mit Euch bewegen und begegnen können.

Wolfgang Weitz

1. Vorsitzender